Insektenschutz bewegt.

72 %

42% der Insektenarten in Deutschland sind rückläufig und 72% der Bevölkerung nimmt das wahr.

67 %

45% der Insektenarten sind sogar in ihrem Bestand gefährdet. 67% der Bundesbürger finden, dass Landwirte mehr zum Schutz der Insekten tun sollten.

86 %

Bei den Fluginsektenarten sind nach einer Studie sogar 77% rückläufig. 86% der Bevölkerung sind dafür, dass Landwirte für Insektenschutz belohnt werden sollten.

Quelle: BMU (2019) und KANTAR EMNID im Auftrag dem BUND (2019)

Insektenhelden – Unsere Vision

Bei uns gibt es 180.000 Quadratkilometer Ackerland. Das ist die Hälfte von Deutschland. Insekten und Vögel sterben aus, weil auf den Feldern keinen Wohnraum mehr finden. Wir wollen soviel Lebensraum wie möglich für Insekten schaffen, um das Insektensterben zu stoppen.

Wie funktioniert Insektenhelden?

  • insektenhelden.de ist eine Online-Plattform zur Vermittlung von langfristigen Lebensräumen für Insekten auf landwirtschaftlichen Flächen. Das Angebot reicht von einjährigen Blühstreifen bis zu mehrjährigen vernetzten Lebensräumen.
  • Landwirte bieten Ackerflächen als Insektenlebensräume an. Sie können dabei zwischen verschiedenen Ausbaustufen wählen. Die Flächen gehen der Landwirtschaft nicht verloren. Sie werden ökologisch aufgewertet, stehen teilweise der extensiven Nutzung zur Verfügung und bleiben langfristig Teil der Fruchtfolge.
  • Insektenfreunde mieten Flächen für Insekten. Sie können dabei zwischen verschiedenen Unterstützungsmöglichkeiten wählen.
  • Die Flächen werden gleichmäßig über Deutschland verteilt und nach landwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Kriterien realisiert.

Wir arbeiten eng mit Landwirten zusammen, um passgenaue Konzepte für jeden einzelnen Insektenhelden Betrieb zu entwickeln. Wir vermitteln zwischen Landwirt und Insektenfreunden und bieten so einen Marktplatz für Insektenwohnraum. Wir organisieren die Verträge zwischen Landwirten und Bienenfreunden und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Gemeinsam mit Wissenschaftlern entwickeln wir Insektenwohnräume und die richtigen Blühmischungen für jeden Standort. Wir kümmern uns um das Monitoring und stellen die Umsetzung sicher. Auf unserer Versuchsfläche entwickeln und erproben wir Habitatmodelle für die landwirtschaftliche Flächen und bringen die Ergebnisse in die Umsetzung auf den Insektenhelden-Feldern ein.

Du bist Landwirt*in

Du bist Landwirt*in und willst auf Deinen Flächen einen positiven Beitrag leisten und damit mehr Geld verdienen als mit Mais oder Weizen? Dann entwickeln wir gern mit Dir ein passendes Modell für Deinen Betrieb.

Du bist Insektenfreund*in

Du bist Insektenfreund*in? Dann miete Deinen Freund*innen etwas Lebensraum. Ob ein paar Quadratmeter Blühwiese oder gleich ein ganzes Biotop: Jeder Beitrag hilft. Wähle in Zukunft einfach aus unserem Angebot, was Du kannst und willst.

Du bist Politker*in

Du bist Förderer*in, Stifter*in, Politiker*in: Dann unterstütze die Plattform insektenhelden.de, damit wir möglichst schnell loslegen und wachsen können.

Du bist Unternehmer*in

Du bist Unternehmer*in? Dann sprich uns an, wie Du mit Deinem Unternehmen zum Insektenhelden werden kannst.

Du möchtest uns als Insektenheld*in unterstützen …

… und mehr über das Projekt Insektenhelden erfahren, dann schreibe uns eine E-Mail an hallo@insektenhelden.de.

Unsere Forschungsfläche

Torben Krömeke hat im Frühjahr 2019 4 Hektar Getreide in Ostwestfalen-Lippe umgebrochen und unsere Blühmischung ausgesät. Auf dieser Forschungsfläche kombinieren wir Blühflächen mit Nistflächen und Hecken. Diese Kombination ist speziell zum Nisten für Vögel und Überwintern für Insekten wichtig. Wir testen, wie Blühmischungen auf Ackerflächen gedeihen und wie sich die Insektenpopulation möglichst wirksam steigern lässt.

Ziele für 2019 sind:

1. Erprobung einer Blühmischung für langjährige Getreideflächen mit hohem Nährstoffgehalt,
2. Entwicklung eines exemplarischen Insektenhabitats und
3. Ausarbeitung eines Monitoringsystems für Insektenpopulationen.

Wie wir arbeiten und wer wir sind

Wir denken langfristig, planen wissenschaftlich und arbeiten partnerschaftlich. Langfristig bedeutet für uns, über die sommerliche Blumenwiese hinauszudenken und dauerhafte Lebensräume für Insekten zu schaffen. Dabei lassen wir uns von Wissenschaftlern beraten, damit aus »gut gemeint« auch »gut gemacht« wird. Wir legen viel Wert auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Landwirten und Insektenfreunden, um neben dem ökologischen auch einen gesellschaftlichen Mehrwert zu erzielen.

Der Landwirt

Torben will nicht länger zusehen. Der konventionell wirtschaftende Landwirt geht für den Insektenschutz in Vorleistung und hat am 02. April 2019 4 Hektar Getreide untergepflügt und stattdessen eine Blumenwiese für Insekten eingesät.

Torben Krömeke ist Landwirt in Ostwestfalen, bewirtschaftet 134 Hektar und hält 1800 Mastschweine.

Der Werber

Philipp macht, was er am besten kann: Er rührt die Werbetrommel für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co., um aus einer guten Idee eine große Bewegung für Insektenschutz zu machen.

Philipp Held-Meisterjahn ist Geschäftsführer einer Werbeagentur in Berlin.

Der Berater

Tobias bringt zusammen, was endlich zusammen kommen muss: Bauern und Nicht-Bauern, die gemeinsam mit den Schutz der Insekten Ernst machen wollen.

Tobias Leiber ist Diplom-Agraringenieur und als Berater für Agrarpolitik in Deutschland und weltweit unterwegs. Er ist Mitgründer von hofgesellschaft.org

Unterstützt uns

Oder unterstützt uns direkt:

PayPal: support@insektenhelden.de

Vereinigte Volksbank eG
IBAN: DE32 4726 4367 6002 5200 00

Folgt uns bei Facebook, Instagram und Linkedin.

Kontakt









In Zusammenarbeit mit hofgesellschaft.org, mit freundlicher Unterstützung der Landwirtschaftlichen Rentenbank.